kompost-tirol.at
Logo Zum OnlineGame - Catch the Trash ...
Küche
spacer
Tipps zum richtigen Umgang mit Bioabfallsammelbehältern
Um eine unproblematische und geruchsarme Handhabung mit den Bioabfalltonnen bzw. Bioabfallsäcken zu gewährleisten, sollten nachfolgende Tipps beachtet werden.
Tipps für den Umgang mit der Bioabfalltonne:

1) Die Bioabfalltonne sollte im Schatten stehen, um speziell in der warmen Jahreszeit Fäulnisprozesse und damit verbundene Gerüche zu minimieren.

2) Ausschließlich Bioabfälle in die Tonnen einbringen! Tonnen mit einem hohen Störstoffanteil werden in vielen Gemeinden nicht entleert bzw. es werden die Nachsortierungskosten in Rechnung gestellt.

3) Keine flüssigen Küchenabfälle wie Suppen, Salatdressing, Saucen oder Speiseöle in die Tonne geben, da sich dadurch ein übelriechender Bodensatz bildet.

4) Bevorzugt sollten bereits in der Küche Vorsammelgefäße wie z.B. ein Kunststoffkübel mit zugehörigen Bioabfallsack verwendet werden. Diese Säcke werden am Rand umgeknickt und in die Bioabfalltonne gegeben.

5) Die Bioabfalltonne nur so weit befüllen, dass der Deckel weiterhin fest schließt.

6) Um den hygienischen Umgang mit der Tonne zu gewährleisten, sollte sie regelmäßig mit heißem Wasser gereinigt werden.

Tipps für den Umgang mit den Bioabfallsäcken:

1) Am Boden des Sackes einwenig saugfähiges Zeitungspapier einlegen, um Feuchtigkeit zu speichern und Gerüche zu verhindern.

2) Feuchte Bioabfälle in Zeitungspapier einwickeln (kein Hochglanzpapier verwenden).

3) Keine flüssigen Küchenabfälle wie Suppen, Salatdressing, Saucen oder Speiseöle in die Säcke geben, da der Boden sonst bricht.

4) Die Säcke nur so weit befüllen, dass sie entweder zugebunden oder zumindest die Ränder geknickt werden können.