kompost-tirol.at
Logo Zum OnlineGame - Catch the Trash ...
[Archiv]
spacer
Bioabfallkampagne "Ich steh auf Kompost"
Das Land Tirol veranstaltet ab Herbst 2004 eine umfassende Kampagne, um die getrennte Sammlung von Bioabfällen und den Einsatz der daraus hergestellten Komposte zu bewerben.

In Zusammenarbeit mit dem Lebensministerium, der Arge Kompost & Biogas Tirol und den Abfallwirtschaftsverbänden (Abfallbeseitigungsverband Westtirol, Stadt Innsbruck, Innsbrucker Kommunalbetriebe AG, Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH, Abfallentsorgungsverband Kufstein, Abfallwirtschaftsverband Osttirol) veranstaltet das Land Tirol eine einjährige Bioabfallkampagne unter dem Motto ?Ich steh? auf Kompost?.

In ausgewählten Sparfilialen werden ab Ende Oktober 2004 Informationsstände aufgestellt, bei denen die Bürger Wissenswertes zur Bioabfallsammlung und Kompostanwendung erfahren und gleichzeitig bei einem Rubbellosspiel Preise gewinnen können. Nach einer Winterpause stehen die Stände im Frühjahr 2005 in weiteren Sparmärkten und beim ?Tag der offenen Tür?auf Kompostieranlagen bzw. Recyclinghöfen. Darüberhinaus sollen die Stände im Rahmen von Umwelttagen, bei Messen und in Schulen zum Einsatz kommen.

Ziel der Aktion ist zum Einen die Optimierung der getrennten Bioabfallsammlung und zum Anderen die Vermarktung von qualitativ hochwertigen Komposten aus Tirol.

Sortieranalysen haben gezeigt, dass im Restmüll noch immer durchschnittlich 18 Gewichts% an Bioabfällen enthalten sind, die in dieser Form teuer entsorgt werden müssen und nicht mehr in den Naturkreislauf rückgeführt werden können.

Um die Qualität der hergestellten Komposte zu sichern und den Sortieraufwand bei den Verarbeitungsbetrieben zu minimieren, ist es wichtig, dass die Bioabfälle frei von Störstoffen und schädlichen Problemstoffen zu den Kompostier- und Biogasanlagen gelangen.

Unzählige Gespräche mit der Bevölkerung haben gezeigt, dass hinsichtlich der richtigen Anwendung von Komposten im eigenen Garten noch Informationsdefizite vorhanden sind. So werden immer noch große Mengen an Düngern aller Art gekauft, obwohl bei den Kompostieranlagen ?vor der eigenen Haustüre? ein hochwertiges und umweltfreundliches Produkt kostengünstig erworben werden könnte. Die richtige Anwendung dieser Komposte verhindert darüberhinaus die Überdüngung der heimischen Hausgärten.

 

 

Weiter Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Internetseite www.kompost-tirol.at